Home
  Über die Schule
  Terminplan
  FOS
  BOS
  Vorkurs
  Vorklasse
  Aufnahme
  Abschlüsse
  BOS 13
  Förderung
  Unterrichtsfächer
  Fachpraktische Ausbildung
  Verwaltung
  Beratung
  Gremien
  QmbS
  FOS/BOS-Lexikon
  Links
  Downloads
  Kontakt

 Berufsoberschule

Information zur Berufsoberschule (PDF) 

Die Berufsoberschule (BOS) ist ein Bildungsangebot für Schülerinnen und Schüler, die die eine Berufsausbildung absolviert haben. Sofern ein mittlerer Schulabschluss vorliegt, kann innerhalb eines Jahres Vollzeitunterricht die Fachhochschulreife erworben werden. Die Ausbildungsrichtungen, bei uns Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung, richten sich dabei nach dem erlernten Beruf.

Brückenangebote
Schülerinnen und Schüler ohne mittleren Bildungsabschluss können diesen durch ein Jahr Vollzeitunterricht in der Vorklasse nachholen. Der Besuch der Vorklasse empfliehlt sich auch für Personen mit beruflichem mittleren Schulabschluss (mittlerer Schulabschluss der Berufsschule, Quabi) und Absolventen des M-Zuges der Mittelschule oder des H-Zweiges der Wirtschaftsschule, da hier meist Vorkenntnisdefizite vorliegen. Zudem ist es für Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsrichtung Wirtschaft ratsam, sofern keine Vorkenntnisse in betriebswirtschaftlichem Rechnungswegen vorhanden sind.
Für Personen mit mittlerem Schulabschluss, die sich unsicher sind, ob ihre Vorkenntnisse ausreichen oder die in ihrer Lehrzeit ihre Kenntnisse auffrischen wollen, ist der Vorkurs der BOS eine Alternative. Er findet jeden Samstag statt und führt die Schülerinnen und Schüler in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik an das BOS-Niveau heran.

Abschlüsse
Die Berufsoberschule umfasst die Jahrgangsstufen 12 und ggf. 13. Am Ende der BOS 12 kann die Fachabiturprüfung abgelegt werden, was im Erfolgsfalle zum "Zeugnis der Fachhochschulreife" (Fachabitur) führt. An die BOS 12 kann auch noch eine 13. Jgst. der Berufsoberschule angehängt werden, die mit Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder bei Kenntnissen in einer 2. Fremdsprache sogar das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) abschließt.
Die Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule, z.B. mit dem Studienziel des Ingenieurs oder des Betriebswirtes. Mit dem Zeugnis der fachgebundenen bzw. allgemeinen Hochschulreife erhält man die Studienberechtigung an einer Universität. Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt beispielsweise zum Studium von Lehramtsstudiengängen.
Die Frage, in welche Klasse man eintreten sollte, richtet sich nach der Vorbildung und kann nachfolgender Tabelle entnommen werden:  

 

 

Vorbildung

Einstiegsklasse der BOS

1. 

Mittlerer Schulabschluss und Beruf
(auch bereits im letzten Jahr der Berufsausbildung möglich)

Vorkurs der BOS
(berufsbegleitend, samstags)
zur Vorbereitung auf BOS 12

2.

·       Beruf und

- Mittlerer Schulabschluss der Berufs-/Berufsfachschule

- Mittlerer Schulabschluss der Hauptschule (M-Zug)

- Wirtschaftsschulabschluss (ohne Mathematik)

·       Beruf ohne mittleren Schulabschluss (Hauptschulabschluss) mit bestandener Aufnahmeprüfung in D, E und M

·       Ansonsten nur mit Ausnahmegenehmigung der Schulleitung

Vorklasse der BOS (Vollzeit)

3.

Mittlerer Schulabschluss und Beruf
(Schnitt D, E, M
£ 3,5 im MR-Zeugnis und mit guten Vorkennt­nissen)

BOS 12 (direkter Einstieg)

4.

·       Vorrückerlaubnis für BOS 13

·       Fachhochschulreife und Beruf

BOS 13

Infoblatt BOS als PDF

 
 
   
Georg-Hagen-Str. 35 | 95326 Kulmbach
Tel. (0 92 21) 693-150 | Fax. (0 92 21) 693-155
E-mail fosbos@bsz-kulmbach.de | www.bsz-kulmbach.de/fosbos