Home
  Über die Schule
  Terminplan
  FOS
  BOS
  Unterrichtsfächer
  Englisch
  Deutsch/Gesch./Sk
  Mathematik
  Physik
  Wirtschaft
  PädPsych
  2. Fremdsprache
  Fachpraktische Ausbildung
  Verwaltung
  Beratung
  Gremien
  QmbS
  FOS/BOS-Lexikon
  Links
  Downloads
  Kontakt

Das Profilfach im Sozialwesen - Pädagogik/Psychologie

Sie wollen mit Menschen zu tun haben und sich selbst im Kontakt mit verschiedensten Altersgruppen im Praktikum erleben? – dann sind Sie richtig im sozialen Zweig der Fachoberschule.

Fachbetreuerin Pädagogik/Psychologie (kommisarisch):
StRin Nora Whetzal

Sie werden schnell erfahren, was es bedeutet, mit Kindern, Jugendlichen, kranken, alten und behinderten Menschen zusammen zu arbeiten. Denn ihre ganze Persönlichkeit wird im zwischenmenschlichen Kontakt mit den von Ihnen Betreuten gefordert. Dies verlangt ein hohes Maß an Verantwortung, Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen. Lassen Sie sich überraschen, welche bisher unbekannten Fähigkeiten in Ihnen stecken.

Die dafür nötigen Basiskompetenzen und Grundkenntnisse werden Ihnen im Fach Pädagogik/Psychologie vermittelt.
Was die Ausbildungsrichtung Sozialwesen von den anderen Fachrichtungen unterscheidet, ist die enge Verzahnung von Fachpraxis und Fachtheorie. Im Unterricht der 11. Jahrgangsstufe wird auf die Aufarbeitung von problematischen Praxiserfahrungen großer Wert gelegt. Die theoretisch behandelten Unterrichtsinhalte sensibilisieren die Schüler für das Erkennen menschlicher Bedürfnisse und Nöte. Praxiserfahrungen werden aus der Sicht psychologisch-pädagogischer Theorien reflektiert und  dadurch können Sie sich als Persönlichkeit  weiter entwickeln. Diese Erkenntnisse werden Ihnen in Ihrem weiteren Leben, in Beruf wie auch im Privatleben helfen, mit zwischenmenschlichen Problemen zurechtzukommen.

Auf diese Kenntnisse können  Sie zurückgreifen, wenn Sie sich in Sozialberufen ausbilden lassen oder sich für ein Studium im sozialen Bereich entscheiden. Sie werden Antworten erhalten auf Fragen, die für Ihr Alter typisch sind.
Voraussetzungen, die Sie in diesem Fach mitbringen sollten:
- Zum Einen die Bereitschaft und Neigung, sich auf Themen einzulassen, die Sie selbst und Ihre Persönlichkeit berühren.
- Zum Anderen, die Bereitschaft und Einsicht, dass sich Pädagogik/Psychologie als Wissenschaften einer eigenen Fachsprache bedienen, die Sie sich aneignen müssen.

Das  Fach Pädagogik/Psychologie verlangt  kein Vorwissen. Das erforderliche Wissen für das Fachabitur wird erst gemeinsam im Unterricht erarbeitet. Dennoch sollten Sie sich bei der Wahl dieser Fachrichtung vor Augen halten, dass von Ihnen ein hohes Maß sozialer Kompetenzen und Einsatzbereitschaft eingefordert wird.

Damit Sie sich ein Bild von den Anforderungen im Fach Pädagogik/Psychologie machen können, sind eine Schulaufgabe mit Erwartungshorizont (Lösungsvorschlag) ´zum Downloaden eingestellt:


Außerunterrichtliche Aktivitäten
Der Unterricht im Fach Pädagogik/Psychologie findet in vielerlei Hinsicht außerschulisch Unterstützung durch Exkursionen in soziale Einrichtungen, durch Einladungen von Fachleuten aus Sozialberufen in die Schule, durch gemeinsame Besuche von Vorträgen in der Psychiatrie Bayreuth, Studienfahrten, wie  nach Wien mit Besuch des Freud-Museums, der psychiatrischen Einrichtung der Charité in Berlin u.a.. Dadurch wird eine enge Vernetzung zwischen den theoretischen Lerninhalten und der praktischen Anwendung angestrebt.

 

 

 

 
 
   
Georg-Hagen-Str. 35 | 95326 Kulmbach
Tel. (0 92 21) 693-150 | Fax. (0 92 21) 693-155
E-mail fosbos@bsz-kulmbach.de | www.bsz-kulmbach.de/fosbos