Home
  Bau & Holz
  Blockpläne
  Schreiner / Tischler
  Maurer
  Betonbauer
  Bauzeichner
  Projekte
  Termine
  Ernährung
  Fahrzeugtechnik
  Floristik
  Versorgung & Metall
  Wirtschaft & Verwaltung
 
  Information zur Schule
  Schulorganisation
  QmbS
  unesco-projekt-schule
  Rolexpreis
  Kontakt
  Entschuldigung
  Online-Schulanmeldung

SCHREINER / TISCHLER

Ausbildung

BERUFSBEZEICHNUNG Tischler/Tischlerin

AUSBILDUNGSDAUER

3 Jahre im dualen Ausbildungsprinzip in der Berufsschule und im Betrieb.

Die Grundausbildung im Ausbildungsberuf erfolgt im Rahmen des schulischen Berufsgrundbildungsjahres (BGJ) Holztechnik im Vollzeitunterricht. Das bestandene BGJ wird als 1. Lehrjahr anerkannt. Die schulische Fachstufenausbildung der 11. und 12. Klasse erfolgt im Teilzeitunterricht, d.h. der Schüler besucht an einem Schultag in der Woche die Berufsschule.

ARBEITSGEBIET/ARBEITSEINSATZ/ARBEITSSPEKTRUM

Tischler und Tischlerinnen stellen - vorwiegend in Einzel- und Kleinserienfertigung - Erzeugnisse aus Holz, Holzwerk- und Kunststoffen her wie z. B. Möbel, Innen- und Messeeinrichtungen, Bauelemente (Fenster, Türen, Treppen, Böden, Tore und ähnliche Konstruktionen), Gehäuse, Behälter und Särge sowie Turn-, Spiel- und Sportgeräte. Sie halten diese Erzeugnisse instand und restaurieren sie unter Beachtung der Bauart, des Baustils und der ästhetischen Wirkung. Sie führen diese Arbeiten sowohl in Werkstätten als auch auf Bau- und Montagestellen durch.

BERUFLICHE FÄHIGKEITEN

Tischler und Tischlerinnen sind in der Lage, aufgrund eigener Ideen Erzeugnisse nach gestalterischen und funktionalen Gesichtspunkten zu entwerfen, zu konstruieren und zu zeichnen und gegebenenfalls einen Arbeitsauftrag mit Kunden zu erörtern. Sie führen die Arbeit selbständig anhand von technischen Unterlagen und aufgrund von Anweisungen durch. Dabei beachten sie auch wirtschaftliche Gesichtspunkte. Anschließend beurteilen sie das Arbeitsergebnis und ergreifen Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Es kommen die folgenden mit der Berufsausbildung erworbenen Qualifikationen zur Anwendung:

  • Entwerfen und Zeichnen von Erzeugnissen nach gestalterischen und funktionalen Gesichtspunkten
  • Auswählen von Holz und Holzwerkstoffen nach Verwendungszweck und Wirtschaftlichkeit,
  • Herstellen von Teilen aus Holz und Holzwerkstoffen von Hand und mit Maschinen,
  • Zusammensetzen von Teilen zu Erzeugnissen,
  • Verarbeiten von Furnieren, Kunststoffen, Metallen, Glas und Hilfsstoffen,
  • Rüsten, Bedienen und Warten von Maschinen, Maschinenwerkzeugen, Anlagen und Vorrichtungen,
  • Rüsten, Bedienen und Warten von pneumatischen, hydraulischen und elektronischen Geräten und Einrichtungen,
  • Veredeln von Oberflächen durch Ansetzen und Auftragen von Beizen und Färbemitteln sowie Vorbereiten und Auftragen unterschiedlicher Beschichtungsmaterialien,
  • Einbauen von montagefertigen Teilen und Erzeugnissen

↑ 

Abschlussprüfung

MERKBLATT ÜBER DIE GESTALTUNG UND BEURTEILUNG VON GESELLENSTÜCKEN

 
 
   
Georg-Hagen-Str. 35 | 95326 Kulmbach
Tel. (0 92 21) 693-0 | Fax. (0 92 21) 693140
E-mail berufsschule@bsz-kulmbach.de | www.bsz-kulmbach.de